Alma Nungarrayi Granites

Alma Nungarrayi Granites, geb. 1955, ist eine Warlpiri Frau, die in Yuendumu lebt und arbeitet, ca. 300 km nordwestlich von Alice Springs am Rande der Tanami Wüste. Almas Vater war Paddy Japaljarri Sims und ihre Mutter Bessie Nakamarra Sims, Gründer der zeitgenössischen Aborigine-Kunstbewegung.

Almas Vater war einer der letzten Japaljarris, der noch alles über die Lieder und Zeremonie des „Sieben Schwester Dreamings” und des „Milchstraßen Dreamings“ wusste. 1987 begann Alma zu malen und sie ist berühmt für ihre majestätischen Darstellungen des Nachthimmels. Sie wurde zur Hüterin des „Sieben Schwester Dreamings”.

Ihre Arbeit wurde erfolgreich in der Holmes á Court Sammlung, dem Burkhardt Felder Museum in der Schweiz und der ARTCOL Sammlung in Seattle ausgestellt.

Kunstwerke: