alma_granites-seven_sisters_dreaming_05

Seven Sisters Dreaming 05
30 x 30 cm

€350

Synthetischer Polymer auf Leinwand
30 x 30 cm
2012

Verfügbar

Art.-Nr.: 10105 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Das Napaljarri warnu Jukurrpa (Seven Sisters Dreaming) stellt die Geschichte der sieben Napaljarri Ahnenschwestern dar, die heute im Nachthimmel in der Gruppe der sieben Sterne in der Konstellation des Stiers, besser bekannt als die Plejaden, zu sehen sind.

Die Plejaden sind sieben Frauen aus der Napaljarri-Gruppe und werden oft in Gemälden dieser Jukurrpa dargestellt, wie sie den Jampijinpa Mann ‘Wardilyka’ (den Buschtruthahn, Ardeotis australias) tragen, der in die Napaljarri warnu verliebt ist und der die Sternengruppe im Sternbild Orion verkörpert. Jukurra-jukurra, der Morgenstern, ist der Jakamarra Mann, der in die sieben Napaljarri Schwestern verliebt ist und von dem oft gezeigt wird, wie er sie über den Nachthimmel jagte.
In einem letzten Versuch, dem Jakamarra zu entkommen, verwandelten sich die Napaljarri-warnu in Feuer und stiegen in die Himmel auf, wo sie zu Sternen wurden.

Die Hüter der Napaljarri-warnu Jukurrpa sind Japaljarri-Jungarrayi Männer und Napaljarri-Nungarrayi Frauen. Einige Stellen der Napaljarri-warnu Jukurrpa sind eng mit den heiligen Zeremonien der Männer verbunden.

In zeitgenössischen Warlpiri Gemälden wird traditionelle Ikonografie verwendet, um den Jukurrpa, die damit verbundenen Orte und anderen Elemente zu verdeutlichen. Oft wird in Gemälden für diesen Jukurrpa der weibliche Stern Yantarlarangi (die Venus, der Abendstern) abgebildet, der die sieben Napaljarri Schwestern jagt, weil sie ihm die Nacht gestohlen haben.

Über den Künstler:

Alma Nungarrayi Granites, geb. 1955, ist eine Warlpiri Frau, die in Yuendumu lebt und arbeitet, ca. 300 km nordwestlich von Alice Springs am Rande der Tanami Wüste. Almas Vater war Paddy Japaljarri Sims und ihre Mutter Bessie Nakamarra Sims, Gründer der zeitgenössischen Aborigine-Kunstbewegung.

Mehr über Alma Nungarrayi Granites