betsy_lewis_napangardi-mina_mina_jukurrpa_01

Mina Mina Jukurrpa
91 x 183 cm

€3.050

Acryl auf Leinwand
91 x 183 cm
2005

Verfügbar

Art.-Nr.: 10116 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Ihre Geschichte ist Bestandteil des Karntakurlangu (Frauen
Dreamings), das zur Gegend von Napanangka und Napangardi gehört. Während der Dreamtime reiste eine Gruppe von Napanangka und Napangardi Frauen durch Janyinki auf ihrem Weg nach Mina Mina im Osten, jenem Ort, der mit diesem Dreaming assoziiert wird.

Sie trugen Karlangu (Grabstöcke) und sammelten Buschnahrung wie Jintiparnta und Purlurutari, das sie in ihrem Parraja (Nahrungsbehältern) trugen. Sowohl Jintiparnta als auch Purlurntari sind Varianten des essbaren Fungus, auch bekannt als der heimische Trüffel, der nach dem Regen gefunden wird. Durch den wachsenden Fungus wird der Boden darüber aufgebrochen und liegt brach.

Frauen sammelten den Jintiparnta, pressten den Saft aus und kochten ihn dann vor dem Essen. Die Frauen sammelten auch Ngalyipi, um Schultergurte herzustellen, damit der Coolamon mit der Buschnahrung getragen werden konnte. Das Hauptmotiv in diesem Bild sind die Grabstöcke (dargestellt durch gerade Linien), die diese Frauen trugen. Die gekrümmten Linien stellen die Bewegung der Stöcke dar, wenn die Frauen nach Jintiparnta, dem essbaren Pilzen, graben.

Über den Künstler:

Betsy wurde um 1940 im Busch bei Kunajanyi westlich von Yuendumu geboren, zog aber, als sie noch ziemlich jung war, mit ihrer Familie zur Mt. Doreen Station. Sie wurde von Paddy Japanangka Lewis großgezogen.

Mehr über Betsy Lewis Napangardi