Kenny Williams Tjampitjinpa

Kenny Williams Tjampitjinpa wurde 1950 in Kiwirrkura geboren. Er lebt und arbeitet jetzt in Intinti, Northern Territory. Seine akribisch genaue Maltechnik linienförmiger, geometrischer Formen in feinen erdigen Tönen ist hypnotisch und kopiert diejenigen, die zum Dekorieren von Schildern, Bumerangen und Tjuringa verwendet werden.

Als Ältester der beiden Kinder von Naata Nungurrayi verbrachte Kenny seine Jugend auf Reisen mit seiner Familie in den Ländern um Wilkinkarra, bis sie 1963 zusammen mit den meisten aus der Anatjari Tjampitjinpa Gruppe von einer Welfare Patrouille nach Papunya gebracht wurden.

In den 1970er Jahren zog er zusammen mit einer Gruppe von Pintupi Menschen zu den Balgo Hills, kehrte aber schließlich nach Papunya zurück. Dann wurde er mit seinem älteren Bruder Ronnie Tjampitjinpa zur Intinti Außenstation westlich von Kintore verlegt.

1988 begann Kenny seine Malerlaufbahn während eines Aufenthalts in Papunya, wo er viele Jahre lang Mitglied und Vorsitzender der Papunya Tula Künstler war. Er stellt sein Stammesland um das Gebiet von Kiwirrkura herum dar und das Land seines Vaters, Yirrukurlu, südlich von Pollock Hills.

Seine Dreamings beinhalten eine Pythonschlangen Geschichte und Ngamanpura, einen Sumpf im Westen von Kintore, wo in günstigen Jahreszeiten eine Brombeere mit demselben Namen (Ngamanpura) gefunden wird.

Kunstwerke: