Jeannie Mills Pwerl

Jeannie malt die Geschichte der Anaty aus dem Land ihres Vaters, Irrwelty in Alyawarr, nordöstlich von Alice Springs. Diese Süßkartoffel wächst unter der Erde und ihr weinartiger Strauch erreicht eine Höhe von bis zu einem Meter.

Sie kommt normalerweise auf mit Spinifex bewachsenen Sandprärien vor und produziert nach dem Sommerregen große, rosafarbene Blüten. Die Anaty ist die knollige oder wulstige Wurzel des Strauchs und ist dem Geschmack der normalen Süßkartoffel sehr ähnlich.

Sie kann roh oder gekocht gegessen werden und ist immer noch ein Hauptnahrungsmittel der Aborigines in der Wüste, wo sie zu jeder Jahreszeit geerntet werden kann. Manche sind so groß wie ein menschlicher Kopf. In diesem Gemälde stellt Jeannie die Samen der Anaty (Pünktelarbeit), die Anaty und ihre Blüte (Pinselarbeit) dar.

Kunstwerke: