Jack Dale

Jack Dale Mengenen, geboren um 1922, ist einer der obersten Gesetzeshüter der Kimberley Narrungunni. Dale malt aus seiner Erinnerung über das ‚Gesetz und die alten Leute‘, um die Dreamtime Geschichten vor dem Verlorengehen zu bewahren.

Als oberster Gesetzeshüter besitzt Jack Dale die moralische Autorität, die Wandjinas und ihre Geschichten zu malen. Seine außergewöhnlichen Bilder über die Wandjinas, die wichtigsten Geistervorfahren der Kimberleys und Jalalas, gehören zu den außergewöhnlichsten zeitgenössischen Kunstwerken Australiens, die von indigenen Künstlern geschaffen wurden.

„Viele Leute starben unglücklich, als wir von unserem Land vertrieben wurden. Wir sind jetzt in der Wüste, ein fremdes Land, das wir nicht kennen. Wir können jetzt nichts aussagen. Wie können die Menschen unsere Worte verstehen, wenn alle unsere Symbole weg sind, wir sind zu weit weg … Viele Menschen lernten die Regeln der Weißen, aber niemand erkannte unser Gesetz an … Es war schlimm, als wir Mengen von zertrümmerten Steinen auf unserem Land sahen. Viele waren spezielle Steine wie hier in meinen Bildern. Diese Steine nennen wir Djalala, die unser Land vom Land der Anderen trennen…

Uns wurde beigebracht, uns um unser Land, unsere Mutter, zu kümmern. Das ist unser Geburtsrecht, es ist auch das Land unseres Vaters. Wir mussten das Gesetz der Weißen befolgen, das war, als Unglück über uns kam … Viele Menschen sind zu alt für eine Buschwanderung. Aber diese Djalala sind sehr wichtig für uns. Sie sind unser Beweis dafür, dass die Wandjina eine schöpferische Kraft hatten.”

Kunstwerke: