Anna Price Petyarre

Anna Price Petyarre ist eine Frau der östlichen Anmatyerre und wurde 1960 in Utopia geboren. Ihre Heimat ist Atneltyeye, Boundary Bore, auf den Utopia Homelands, ungefähr 220 km von Alice Springs entfernt. Dort lebt sie mit ihrer Familie und ist Großmutter von fünf Enkeln.

Anna, deren Mutter die verstorbene Künstlerin Glory Ngale ist, hat seit ihrer frühen Kindheit gemalt. Sie ist mit Emily Kame Kngwarreye und Kudditji Kngwarreye über ihren Großvater verwandt, der ein Bruder von Emily und dem Vater von Kudditji war.

Ihre Themen umfassen Jamswurzel und Jamswurzelsaat Dreamings, die assoziierte Dreamings aus dem Land ihres Großvaters und Vaters in Atneltyeye oder Boundary Bore sind. Als traditionelle Aborigine Frau, die sich an heiligen Zeremonien beteiligt, malt Anna auch Awelye – zeremonielle Körperbemalungen – die zu solchen weiblichen Ritualen gehören.

Darin inbegriffen ist die Geschichte von Frauen, die sich für die Zeremonie in einer Höhle bemalen und darüber singen, wie man die Aufmerksamkeit eines Mannes gewinnt, ebenso wie über die von interessierten Freiern bevorzugte traditionelle Nahrung. Die Frauen erlernen auch die Gesetze, die festlegen, dass sie nur das Interesse derjenigen Männer erwecken dürfen, die eine bestimmte Beziehung zum Klan haben.

Die neuere Arbeit von Anna konzentriert sich auf Darstellungen des Landes ihrer Vorfahren. Die fein skizzierten Strukturen zeigen das Terrain des Sandhügels und Buschlandes, häufig mit Zeichnungen, die Wasserlöcher und zeremonielle Stätten darstellen. Sie ist für ihre Strichmaltechnik berühmt sowie für die Sorgfalt und den Stolz, die ihre Arbeit bestimmen: komplexe und einfühlsame Bilder, die sich auf die traditionelle Kultur ihres Anmatyerre-Erbes beziehen.

Kunstwerke: